Software für Handwerker

Egal ob Maler, Elektriker, Maurer oder Dachdecker: Zeit, die im Büro verbracht wird, ist Zeit, in der kein Geld verdient werden kann. Für jeden Beruf stehen heutzutage glücklicherweise viele technische Hilfsmittel zur Verfügung, die die Zeit im Büro verkürzen und ganze Tage einsparen, in denen Aktenberge gewälzt und Rechnungen sortiert werden müssen. Dadurch können mehr Kunden bedient und der Gewinn maximiert werden. Um den PC oder auch mobile Geräte wie Notebooks, Netbooks oder das Smartphone dafür optimal zu nutzen, gibt es Software speziell für Handwerker, die viel Zeit und andere Ressourcen sparen kann.

Mobile Bearbeitung von Aufträgen

Mit dem Notebook oder Smartphone hat man ein kleines Büro immer dabei. Hiermit können die grundliegenden Aufgaben schon unterwegs erledigt werden. Durch die mobile Auftragsabwicklung können schon unterwegs Aufträge auf das Notebook oder Smartphone geladen und vor Ort Rechnungen erstellt werden. Auf dem Touchscreen kann der Kunde direkt unterschreiben und somit ein Vertrag zustande kommen. So wird viel Bürozeit gespart und auch der Weg zum nächsten Kunden ist keine verlorene Zeit mehr. Ein anderes Beispiel ist die mobile Zeiterfassung, mit der es möglich ist, einzelne Mitarbeiter oder ganze Bautrupps verschiedenen Baustellen zuzuweisen. Außerdem hat so der Arbeitgeber die Arbeitszeiten aller Mitarbeiter direkt im Blick. Das macht auch das lästige Hantieren mit Stundenzetteln obsolet, welches viel Zeit kostet und nicht dieselbe Übersicht bringt wie eine gute Software.

Entlastung im Büro

Trotzdem kann man die Bürotätigkeiten nicht gänzlich aussparen. Da hier die Bedürfnisse von Firma zu Firma variieren, gibt es Software, die sich dem Aufgabenspektrum individuell anpasst. Handwerksbetriebe haben ganz andere Anforderungen an Software als andere Betriebe.

Durch die Bündelung aller benötigten Software in einem Programm fällt es deutlich leichter, die tägliche Büroarbeit zu leisten. Alle täglich anfallenden Aufgaben, wie das Erstellen von Rechnungen, die Pflege der Stammdatenbanken für Kunden und Lieferanten, Bestellungen von Materialien und Buchhaltung finden sich hier auf einen Blick und können schnell abgewickelt werden.

Auch Geräte und Maschinen selbst haben heute oft eine einfache, digitale Steuerung. So ist beispielsweise die Bedienung eines Ladenbackofens in einer Bäckereifiliale darauf ausgerichtet, dass auch ungelernte Verkäufer den Ofen gut nebenbei bedienen können. Lesen Sie mehr zur Steuerung eines Ladenbackofens.